Trick für die Spülmaschine: So vermeidest du Rostflecken auf dem Besteck

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Schnell, effizient und unglaublich bequem: Die Spülmaschine macht das Leben um eine Nuance leichter und spart im Vergleich zum Spülen mit der Hand Wasser und Zeit. Ein erheblicher Nachteil: Flugrost, der sich gerne mal am Besteck festsetzt - manchmal sogar an der vermeintlich rostfreien Edelstahl-Version. Doch dagegen gibt es einen simplen Trick.

Dishes in the dishwasher
Dishes in the dishwasher

Dass überhaupt Rost auf dem Besteck landet, hängt meist mit anderen Metallteilen zusammen, die im Geschirrspüler landen. So haben Töpfe und Pfannen beispielsweise häufig keine rostfreien Schrauben. Manchmal landen zudem Messer in der Spülmaschine, die nicht dafür geeignet sind und dann Rost abgeben. Auch der Besteckkorb besteht unter seiner Kunststoffbeschichtung aus Metall - blättert das Plastik ab, kann sich ebenfalls Rost bilden.

Auch gut zu wissen: Dieser Trick hilft gegen schlechte Gerüche in der Spülmaschine

Flugrost lässt sich also vorbeugen, indem keine rostabgebenden Teile in der Maschine landen und der Besteckkorb bei Beschädigung ausgetauscht wird. Ein wenig leidet darunter allerdings die eingangs erwähnte Bequemlichkeit, wenn Töpfe und Pfannen jedes Mal mit der Hand gespült werden müssen.

Der Trick für sauberes Besteck: Ein Flugrost-Fänger aus Alufolie

Glücklicherweise gibt es einen Lifehack, mit dem sich rostendes Besteck ebenfalls vermeiden lässt. Alles, was du dazu brauchst, in ein Stück Alufolie. Dieses befestigst du einfach am Besteckkorb oder legst es zusammengeknüllt in eines der Fächer.

Die Alufolie ist unedler als das Metall von Messern und Gabeln und damit leichter oxidierbar. Dadurch zieht sie den Flugrost eher an als das Besteck, das diesen dann kaum noch abbekommt.

Neue Maschine? Wie du Küchengeräte für die erste Nutzung optimal vorbereitest

Und falls du die Alufolie mal vergisst und sich der Rost doch wieder auf Messerschneiden und Löffeln abgesetzt hat: Neben Spezialreinigern gibt es auch Hausmittel, die ihn wieder entfernen. Dazu gehören das Abreiben mit Zitronensaft, das Einweichen in Cola oder das Polieren mit einer Paste aus Kaiser-Natron und Wasser.

Video: Diese Gegenstände kann man in der Spülmaschine waschen