Das passende Geschenk für True-Crime-Fans - Spannende Bücher bei Amazon

·Lesedauer: 7 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Ein gutes Buch ist das ideale Weihnachtsgeschenk für Freund*innen und Familie. (Symbolbild: Getty)
Ein gutes Buch ist das ideale Weihnachtsgeschenk für Freund*innen und Familie. (Symbolbild: Getty)

Gerade in der kalten Winterzeit gibt es nichts schöneres, als sich mit einem warmen Tee und einer weichen Decke einzukuscheln und ein gutes Buch zu genießen. Für alle True-Crime-Fans, denen es noch an passendem Lesematerial mangelt, bietet Amazon zahlreiche spannende Bücher - die sich natürlich auch als Weihnachtsgeschenke für die Liebsten eignen.

Bist du noch auf der Suche nach einem Geschenk für die True-Crime-Fans in deiner Familie oder unter deinen Freund*innen? Oder bist du vielleicht selber Fan und suchst noch nach spannenden Büchern für deine Abendlektüre? Dann hat der Online-Riese Amazon genau das Richtige für dich!

Neben zahlreichen Krimis und Romanen bietet Amazon natürlich auch viele Sachbücher an, unter anderem über wahre Verbrechen. Geschrieben von Gerichtsreporter*innen, Rechtsmediziner*innen oder interessierten Laien - diese Bücher lassen dir garantiert einen Schauer über den Rücken laufen. 

Michael Tsokos - Die Zeichen des Todes

Die Zeichen des Todes
Die Zeichen des Todes. (Bild: Amazon)

Hier gib's das Taschenbuch für 9.99€

Michael Tsokos ist Professor für Rechtsmedizin an der Berliner Charité. Er ist der wahrscheinlich bekannteste deutsche Rechtsmediziner und zudem regelmäßig als Experte in seinem Fach im In- und Ausland tätig, beispielsweise für das BKA bei der Identifizierung der Opfer von Terrorangriffen und Massenkatastrophen.

In seinen Büchern berichtet er über rätselhafte Verbrechen, bei denen er den Ermittlungsbehörden mit seinen rechtsmedizinischen Gutachten entscheidende Hinweise geben konnte. So geht es auch in "Die Zeichen des Todes" um Mord und Totschlag, um Verbrechen und rohe Gewalt - und natürlich darum, wie Forensik-Spezialist Tsokos den Spuren des Verbrechens folgt, die Indizien zu einem schlüssigen Gesamtbild zusammenfügt und so maßgeblich an der Aufklärung der Fälle beteiligt ist. 

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Fälle: Ein bekannter Politiker bringt einen Freund um, transportiert dessen Leiche in seine Wohnung und tötet sich dann selbst. Ein Mann ertränkt seine Frau in der Badewanne und inszeniert den Mord als Unfall. Ein Arzt verstümmelt sich selbst und täuscht einen Überfall vor. 

Adrian Langenscheid - TRUE CRIME DEUTSCHLAND

TRUE CRIME DEUTSCHLAND
TRUE CRIME DEUTSCHLAND. (Bild: Amazon)

Erhältlich als Taschenbuch für 6.99€

Das Leben schreibt immer noch die schlimmsten Geschichten und dieses Buch fasst sie zusammen. In insgesamt fünfzehn True-Crime-Kurzgeschichten werden einige der spektakulärsten deutschen Kriminalfälle der letzten Jahrzehnte vorgestellt - und zwar von Anfang an, in vielen Einzelheiten und unter der Berücksichtigung der Motive und der Hintergründe dieser Verbrechen.

Wahrheitsgemäß, sachlich und frei von Sensationsgier beleuchtet jedes Kapitel den jeweiligen echten Kriminalfall und ermöglicht dabei unter anderem Einsicht in die Akten, die Ermittlungen, die Gerichtsverhandlungen oder das Strafmaß. So wird nicht nur die Tat an sich authentisch wiedergegeben, sondern als Leser*in bekommt man gleichzeitig auch einen Einblick in die Persönlichkeit aller Beteiligten und in die eventuellen Beweggründe für ihre Entscheidungen.

Die vorgestellten Fälle reichen von Entführung und Diebstahl, über Verrat und Missbrauch, bis hin zu Totschlag und Mord, aber eins haben sie alle gemeinsame - sie gehen garantiert unter die Haut. 

Klaus Püschel, Bettina Mittelacher - Tote lügen nicht

Tote lügen nicht
Tote lügen nicht. (Bild: Amazon)

Die Kindle-Version gib's bereits für 12.99€

Rechtsmediziner wissen: Es gibt bei Verbrechen nichts, was es nicht gibt. Und genau das macht ihre Arbeit auch spannender als jeden Krimi, weshalb Prof. Dr. Klaus Püschel und Mitautorin Bettina Mittelacher nach dem Erfolg ihres ersten Buches "Tote schweigen nicht" nun in "Tote lügen nicht" weitere spektakuläre Fälle aus der Rechtsmedizin aufdecken.

Dabei handelt es sich um Geschichten, die klingen wie aus einem fiktionalen Schocker, bei denen es sich aber tatsächlich um reale Geschehnisse handelt. Sie zeigen, dass die Fantasie von Mördern keine Grenzen kennt und wie tief die Abgründe der menschlichen Seele sein können - und lassen den Leser*innen so immer wieder den Atem stocken.

Prof. Dr. Klaus Püschel ist seit 1991 Direktor des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Als Experte auf dem Gebiet der Forensik ist er nicht nur deutschlandweit, sondern auch international gefragt und konnte bereits dabei helfen einige komplizierte Kriminalfälle zu lösen. Bettina Mittelacher hat sich auf die Schilderung von Kriminalfällen spezialisiert und ergründet als Gerichtsreporterin die Psyche von Verbrechern.

Julian Hannes - Die Welt ist böse!

Die Welt ist böse!
Die Welt ist böse! (Bild: Amazon)

Der Bestseller kostet dich als Taschenbuch 10€

Im Wassertank eines Hotels schwimmt die Leiche einer vermissten Studentin. Eine Mutter nimmt sich das Leben und schreibt in einem Abschiedsbrief, dass ihren Sohn niemand finden werde. Zwei Mädchen fotografieren einen fremden Mann und posten es auf Snapchat, wenig später sind sie tot. In all diesen Fällen tappt die Polizei im Dunkeln, sie sind bis heute ungeklärt.

In "Die Welt ist böse!" erzählt Julian Hannes, wahrscheinlich besser bekannt unter seinem YouTube-Namen "Jarow", 15 wahre, ungelöste Kriminalfälle aus aller Welt nach, die selbst erfahrenen Krimifans noch den Schlaf rauben werden. Hannes berichtet dabei nicht nur über die Fälle, sondern recherchierte selber ausführlich zu ihnen und kommentiert sie auch.

Gerade das heben einige Leser*innen positiv hervor. So heißt es beispielsweise in einer Rezension zum Buch: "Am besten fand ich immer, dass die persönliche Ansicht des Autors vertreten war und er seine Beweggründe für das Interesse an diesem Fall mit eingebracht hat." Eine andere Person kommentierte ebenfalls, dass gerade diese persönliche Note zum Nachdenken anrege.

Eva-Maria Hartmann - True Crime: Frankreich

True Crime Frankreich
True Crime: Frankreich. (Bild: Amazon)

Bei Amazon erhältlich ab 7.99€

Wer mittlerweile schon gefühlt alle True-Crime-Fälle aus Deutschland kennt, kann mit diesem Buch einmal einen Blick in unser Nachbarland Frankreich werfen. Im ersten Band von "True Crime: Frankreich" stellt Autorin Eva-Maria Hartmann in intensiver Sprache acht wahre Kriminalfälle aus dem Land, das eigentlich für Liebe, nicht für Gewalt bekannt ist, vor.

So berichtet sie von dem Kannibalen, der in Paris sein Unwesen trieb, von dem Unbekannten, der in Toulouse ein Puzzle mit Leichenteilen spielte oder auch von dem ersten Serienmörder Frankreichs, der Lyon in Angst und Schrecken versetzte.

Ebenso wird die Geschichte eines Familienstreit erzählt, nach dem ein Massaker einen Justizskandal entfachte, die eines Wandermörders, der seine blutigen Spuren im ganzen Land hinterließ, die einer Schülerin, die hinter den sicheren Mauern eines Internates auf tragische Weise ums Leben kam und die Geschichte eines Trios, das in Nizza einen Menschen durch den Mixer jagte. Und schlußendlich gibt es auch noch den Fall einer Tragödie, die bis heute die ganze Welt beschäftigt.

Sabine Rückert - ZEIT Verbrechen: Echte Kriminalfälle aus Deutschland

ZEIT Verbrechen: Echte Kriminalfälle aus Deutschland
ZEIT Verbrechen: Echte Kriminalfälle aus Deutschland. (Bild: Amazon)

Das Buch zum Podcast gib's ab 12.99€

Du bist auch ein Fan des beliebten ZEIT Verbrechen-Podcasts, der seit 2018 Hunderttausende Zuhörer mit spannenden Kriminalfällen begeistert? Dann ist dieses Buch genau das Richtige für dich. Geschrieben von Podcast-Host, stellvertretender Chefredakteurin der ZEIT und Gerichtsreporterin Sabine Rückert, sind darin ursprünglich in der ZEIT erschienene Artikel zu den meistgehörtesten Podcast-Folgen gesammelt.

Insgesamt zehn Fälle werden noch einmal genauer beleuchtet und so wird es ermöglicht, mehr über die Hintergründe zu erfahren. Dabei erweckt Rückert nüchterne Gerichtsurteile zum Leben, nimmt sowohl Kriminalistik, als auch Strafrecht und Justiz genauer unter die Lupe. Vor allem aber sieht sie immer die Menschen hinter den Fällen, egal ob Täter oder Opfer.

Bei den Fällen handelt es sich dabei unter anderem um einen rücksichtslosen Raser auf der Autobahn, der zwei Menschen tötet, einen Teenager, der ohne Motiv erstochen wird oder ein Ehepaar, das seine kleine Tochter quält.

Stephan Harbort - Blut schweigt niemals

Blut schweigt niemals
Blut schweigt niemals. (Bild: Amazon)

Erhältlich in der Paperback-Version für 14.99€

Der Autor von "Blut schweigt niemals", Stephan Harbort, ist Kriminalhauptkommissar und führender Serienmordexperte. Er sprach bereits mit über 50 Serienmördern und entwickelte international angewandte Fahndungsmethoden zur Überführung von Gewalttätern.

Etwa 95 Prozent aller bekanntgewordenen Morde werden aufgeklärt. Zehn bis 20 Tötungsdelikte können jedoch pro Jahr hierzulande nicht geklärt werden. "Cold Cases" nennt man diese Fälle, bei denen die Ermittlungen schließlich eingestellt werden müssen, weil scheinbar keine Spur zum Täter führt. Die Gerichtsakten der "kalten Fälle" vergilben oft in den Archiven der Ermittlungsbehörden. 

Doch die Technik entwickelt sich immer weiter und aus diesem Grund werden "Cold Cases" regelmäßig von Spezialisten der Mordkommission neu bewertet. Dabei wird untersucht, ob Hinweise übersehen oder Ermittlungsansätze nicht erkannt worden sind, ob nun nach all den Jahren mit neuester Kriminaltechnik alte Asservate erfolgversprechend untersucht werden können. Manchmal führt das zum Erfolg - Und über solche Fälle berichtet Stephan Harbort in diesem Buch.

Im Video: "Lesen Sie afrikanische Literatur!" Tsitsi Dangarembga erhält Friedenspreis

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.