Wer ist Simon Beckett: Der Bestellerautor im Porträt und Bücher in der richtigen Reihenfolge

Simon Beckett begeistert mit seinen Romanen Millionen von Menschen und ist einer der erfolgreichsten englischen Thrillerautoren. Seine Romanreihe um den Forensiker David Hunter wurde in 29 Sprachen übersetzt und ist nichts für schwache Nerven. Dabei inspirierte ihn der Besuch der "Body Farm“ in Tennessee zur Romanfigur. "Das hat mein Leben verändert“, so Beckett. Alles Wissenswerte über den Autor und seine Erfolgsromane in der richtigen Reihenfolge.

Simon Beckett ist einer der erfolgreichsten englischen Thrillerautoren (Bild: Ralf Juergens/Getty Images)
Simon Beckett ist einer der erfolgreichsten englischen Thrillerautoren (Bild: Ralf Juergens/Getty Images)

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

  • Wer ist Simon Beckett?

  • Simon Beckett: Preise und Auszeichnungen

  • So kam Simon Beckett die Idee zu David Hunter

  • Simon Beckett: Recherche und Inspiration

  • Morbides Abendessen bei den Becketts

  • Die David Hunter-Reihe von Simon Beckett

  • Jonah Colley: Simon Becketts neuer Held

Wer ist Simon Beckett?

Simon Beckett ist ein Bestsellerautor und hat weltweit über 10 Millionen Bücher verkauft. Ehe er sich dem Schreiben widmete, war er kurzzeitig Immobilienhändler, arbeitete als Hausmeister, unterrichtete Englisch und Spanisch, und versuchte sich als Schlagzeuger. Simon Beckett kam am 20. April 1960 in Sheffield auf die Welt, behauptet aber von sich selbst, er sei 1968 geboren. Nach der Schule studierte er englische Sprache und schloss den Studiengang mit dem Master of Arts ab. Beckett ist verheiratet und lebt mit seiner Frau Hilary in Sheffield.

Simon Beckett: Preise und Auszeichnungen

Für seine Werke erhielt Simon Beckett viel Anerkennung, aber auch den ein oder anderen Preis. 1996 gewann er den Marlowe Award der deutschen Raymond Chandler Gesellschaft e.V. und wurde unter anderem für den Dagger Award und Theakston’s Crime Novel of the Year nominiert. Gemeinsam mit seinem Berufskollegen Arne Dahl erhielt Simon Beckett 2018 den Ripper Award, den größten europäischen Kriminalpreis.

So kam Simon Beckett die Idee zu David Hunter

Bevor er die Feder für seine Erfolgsromane in die Hand nahm, haute er als freier Journalist für The Times, The Daily Telegraph, The Independent on Sunday und The Observer in die Tasten. Da kam ihm auch die Idee für seine fesselnde David-Hunter-Reihe, die sich seit Jahren auf den internationalen Bestsellerlisten tummelt.

Die Chemie des Todes: David Hunters 1. Fall

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

Die Chemie des Todes: David Hunters 1. Fall für 12 Euro

Als Simon Beckett der "Body Farm“ in Tennessee einen Besuch abstattete und die Arbeit forensischer Anthropologen kennenlernte, war die Hauptfigur für seine erfolgreiche Romanreihe geboren: David Hunter. Auf dem riesigen Freiluftgelände der Universität Tennessee erforschen Pathologen und forensische Anthropologen, unter ihnen auch Experten des FBI, den Verwesungsprozess von menschlichen Leichen. Hier holte er sich die Inspiration für David Hunters Fälle.

Kalte Asche: David Hunters 2. Fall

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

Kalte Asche: Thriller: David Hunters 2. Fall für 12 Euro

Simon Beckett: Recherche und Inspiration

Trotz seiner Expertise und der Kenntnisse, die er auf der "Body Farm“ erlangte, ist Simon Beckett bei seiner Recherche für seine Bücher auf weitere Hilfe angewiesen. "Ich halte ganz viel davon, die echten Experten zu befragen und deren Rat einzuholen“, sagte er im Interview mit "Hugendubel“. Neben dem forensischen Anthropologen, der ihm schon bei den früheren Büchern behilflich war, habe er sich an einen forensischen Entomologen gewandt, der sich mit Insekten auskennt, einen ehemaligen höheren Polizeibeamten, der jetzt für die National Crime Agency arbeitet, und an verschiedene andere, die er nicht nennen könne, ohne zu viel von der Geschichte zu verraten.

"Ein Teil von ihr": Der Bestseller zum Netflix-Hit von Karin Slaughter

"In einen Hunter-Roman fließt immer viel Recherche ein, und 'Totenfang’ erforderte noch mehr als sonst. Vieles davon habe ich dann doch nicht verwendet, aber man kann ja nie wissen, ob es sich nicht für künftige Bücher als nützlich erweist“, sagte er.

Leichenblässe: David Hunters 3. Fall

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

Leichenblässe: David Hunters 3. Fall für 12 Euro

Morbides Abendessen bei den Becketts

Seine Frau Hilary ist diejenige, die sich Becketts Ideen für seine Bücher anhören darf – und das beim Dinner! Auf der Bühne im Kulturforum Gut Wienebüttel erzählte der Erfolgsautor, dass er oft mit seiner Frau am Küchentisch sitze und Dialoge und Details für seinen Protagonisten David Hunter ersinne. Manchmal seien auch witzige Ideen dabei, aber meist geht es in Becketts Büchern gruselig zu. "Wir haben nicht oft Gäste zum Essen“, erzählte Beckett scherzhaft.

Verwesung: David Hunters 4. Fall

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

Verwesung: David Hunters 4. Fall für 12 Euro

Die David Hunter-Reihe von Simon Beckett

Mit seinen David-Hunter-Romanen hat Simon Beckett einen regelmäßigen Platz auf internationalen Bestsellerlisten reserviert. Vor allem Krimifans verschlingen die Thriller rund um den forensischen Anthropologen David Hunter, der zwar ein Fachmann auf seinem Gebiet ist, mit Menschen allerdings nicht sonderlich gut klarkommt.

Totenfang: David Hunters 5. Fall

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

Totenfang: David Hunters 5. Fall für 12 Euro

Ein eher stiller Typ, der mit den Toten besser umzugehen scheint als mit den Lebenden, versucht regelmäßig Fälle zu lösen, indem er die Identität und Schicksale der Toten bestimmt. Konfrontationen geht er meist aus dem Weg und tritt bei seinen Ermittlungen doch immer souverän auf. Simon Beckett hat die Gabe, selbst die grausamsten Verletzungen und Verwesungsprozesse bis ins kleinste Detail zu beschreiben, so dass man sich alles bestens vorstellen kann, Gerüche gar förmlich riechen kann. Eine Krimireihe, die seinesgleichen sucht. "

Die ewigen Toten: David Hunters 6. Fall

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

Die ewigen Toten: David Hunters 6. Fall für 16 Euro

"Wer ein Buch von Simon Beckett aufschlägt, sollte das besser am späten Nachmittag oder frühen Abend, nicht aber kurz vor dem Einschlafen tun. Denn sonst ist eine schlaflose Nacht vorprogrammiert. Becketts Psychothriller sind so unglaublich spannend, dass man mit klopfendem Herzen dasitzt und bei jedem kleinsten Geräusch aufschreckt", schreibt beispielsweise der Stern über Becketts Romane.

"Wie man seinen Ehemann tötet": Autorin wegen Mordes verurteilt

Die David-Hunter-Shortstorys

Katz und Maus

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

Katz und Maus für 8 Euro

Schneefall & Ein ganz normaler Tag

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

Schneefall & Ein ganz normaler Tag für 8 Euro

Jonah Colley: Simon Becketts neuer Held

Simon Beckett hatte nach der sechsbändigen David-Hunter-Reihe wohl Lust auf ein neues Abenteuer – und einen neuen Helden: Jonah Colley ist die Hauptfigur in Becketts neuem Roman "Die Verlorenen". "Er sollte kein Held sein. Er ist verletzlich und empfindlich, das macht ihn interessanter als jemanden, der nur umhergeht und die ganze Zeit andere Leute verprügelt", sagt Autor Beckett über Jonah Colley.

Die Verlorenen: Jonah Colley Band 1

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

Die Verlorenen: Jonah Colley Band 1 für 24 Euro

Jonah Colley ist Polizist und Mitglied einer Spezialeinheit. Sein Leben gerät jedoch völlig aus den Fugen, als Theo, sein vierjähriger Sohn, spurlos von einem Spielplatz verschwindet. Danach geht seine Ehe in die Brüche und auch die Freundschaft zu seinem Kollegen Gavin McKinney endet. Colley zieht sich zurück und lebt einsam und allein, bis ihn McKinney zehn Jahre später überraschend um ein Treffen bittet. Als er in dem Lagerhaus ankommt, in dem er mit seinem ehemaligen Freund verabredet ist, macht Colley eine schreckliche Entdeckung: drei in Plastikfolie eingepackte Leichen, von denen eine McKinney ist.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.