Werbung

Wie viel Kaffee ist zu viel Kaffee?

Kaffee: Wie viel darf man trinken?

Kann man auch zu viel Kaffee trinken? (Symbolbild: Getty Images)
Kann man auch zu viel Kaffee trinken? (Symbolbild: Getty Images)

"Kaffee ist wie Benzin für Menschen", lautet einer der etlichen Sprüche, die im Netz zu dem beliebtesten Heißgetränk (nicht nur) der Deutschen kursiert. 167 Liter Kaffee konsumierten Deutsche im Durchschnitt pro Kopf im Jahr 2022. Für viele Menschen geht ohne die morgendliche Dosis Koffein pro Tag also nichts. Manche legen über den Tag verteilt auch nach, vor allem im Büro. Um eine kurze Auszeit zu nehmen, mit Kolleg:innen zu tratschen und sich einen Kick für mehr Produktivität zu verschaffen.

Doch kann zu viel Kaffee auch schädlich sein? Ab welchen Mengen wird es kritisch? Koffein ist ein Gift, bei Pflanzen dient es als Abwehr gegen Insekten. Wie bei allen potenziell gefährlichen Stoffen macht auch hier die Dosis das Gift.

Zu viel Kaffee: Das sind die akuten Symptome

Das Koffein im Kaffee stimuliert das zentrale Nervensystem. Es erhöht die Wachsamkeit und vermindert Schläfrigkeit. Das macht Kaffee ja auch so beliebt. Doch zu große Wachheit kann auch unerwünschte Folgen haben: Herzrasen, Zittrigkeit und Schwindel. Dazu können Angstzustände und Einschlafprobleme kommen. Dies sagte Jennifer Temple von der Universität Buffalo gegenüber der New York Times.

Weitere Symptome von zu viel Koffein sind Kopfschmerzen, Sodbrennen oder, bei hohen Dosen, zu Erbrechen, wie Adrienne Hughes von der Oregon Health and Science University ebenfalls der New York Times sagt.

Wie viel Kaffee ist schädlich?

Doch die Wissenschaft beruhigt Menschen, die über den Tag verteilt drei oder vier Tassen Kaffee trinken. Eine Überdosis droht eher bei der Einnahme von Koffein in konzentrierter Form innerhalb kurzer Zeit, als Pulver oder sonstiges Nahrungsergänzungsmittel.

400 Milligramm Koffein sind über den Tag verteilt laut Food and Drug Administration gerade noch okay. Dies entspricht vier bis fünf Tassen pro Tag. Empfohlen werden von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit 100 mg. Dies reiche für einen gesunden Schub Wachheit.

IM VIDEO: So viel Koffein pro Tag ist ungefährlich

Ab dieser Dosis ist Koffein tödlich

Da wir aber alle unterschiedlich auf Koffein reagieren, lässt sich pauschal nicht sagen, ab wann es kritisch wird. Laut Forschung wird es erst bei 12 Tassen am Tag problematisch.

Sterben an einer Überdosis Koffein kann man nicht so leicht. Die Wissenschaft ist sich nicht sicher, wann Kaffee tödlich wirkt. Manche Untersuchungen gehen von 40 Tassen am Tag aus, andere erst von 70 Tassen.

Langfristige schädliche Wirkung von zu viel Kaffee

Gesundheitsschädliche oder gar letale Dosen Koffein zu erreichen, ist also glücklicherweise nicht so einfach. Doch Kaffee kann auch langfristig gefährlich sein. Studien auf ein höheres Risiko für Demenz und Schlaganfälle hin. Auch das Sterberisiko aufgrund von Herz- und Kreislauferkrankungen steigt. Menschen mit Vorerkrankungen in diesem Bereich sollten besonders aufpassen.

Ein Alarmzeichen, dass man langfristig zu viel Kaffee trinkt ist übrigens, wenn er seine Wirkung verliert. Wer durch Koffein nicht mehr wacher wird, sollte seinen Konsum überdenken.