Wundermittel gegen Erkältung: Manche Menschen sollten Ingwer meiden

·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 1 Min.

Ingwer hilft gegen Erkältung. Für manche Menschen ist die Wunderknolle jedoch gefährlich.

Ingwer kann bei Erkältungen heilende Wirkung haben. (Bild: Getty Images)
Ingwer kann bei Erkältungen heilende Wirkung haben. (Bild: Getty Images)

Ingwer ist als Heilmittel gegen eine Erkältung allgemein anerkannt. Viele Menschen greifen zu der Wurzel, wenn sie verschnupft sind und Halsschmerzen haben. Die ätherischen Öle der Pflanze fördern die Durchblutung und regen die Verdauung an. Trotzdem ist im Umgang mit der Wunderknolle Vorsicht geboten.

Schmerzen und Reizungen

Vor allem Menschen mit empfindlichem Magen sollten bei einer Erkältung auf Ingwer verzichten. Der Grund: Die Scharfstoffe in der Wurzel können bei ihnen Beschwerden auslösen, wie Gabriele Kaufmann vom Bundeszentrum für Ernährung meint.

"Schärfe wahrzunehmen bedeutet immer, Schmerz zu empfinden", wird die Ernährungsexpertin vom Nachrichtenmagazin Focus zitiert. "Die ätherischen Öle reizen den Magen, er produziert mehr Säure. Betroffene sollten daher besser zu milden Lebensmitteln greifen."

Ingwer oben drauf? Warum das beim Sushi-Essen falsch ist

Alle anderen müssen um Ingwer zwar keinen Bogen machen, Maß halten bei der Verwendung der Knolle als Heilmittel sollten sie aber. "Bei einer aufkommenden Erkältung können Sie ein kleines Stück in den Mund nehmen und lutschen oder vorsichtig darauf beißen", rät Kaufmann. "Nach einer Minute sollten Sie das Ingwerstück jedoch wieder ausspucken – das genügt."

VIDEO: Wunder der Natur: Mit dieser Wurzel hilfst du deinem Körper

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.