Werbung

Breaking Good: Couch-Surferin gewinnt Villa bei Verlosung

Die gute(n) Nachricht(en) des Tages

Wie schön, dass du (wieder) hier bist! Mit unserem täglichen Breaking Good möchten wir dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und beweisen: Es gibt sie immer noch – gute Nachrichten, gute Menschen und natürlich gute Laune. Heute: Eine Couch-Surferin gewinnt ein Millionen-Haus, ein Podcast der stets bemüht ist und ein geplantes Projekt zur Senkung von Wohnkosten.

🤗Happy News des Tages

Bereits zweimal hatte die Frau an der Verlosung für eine Wohltätigkeitsorganisation teilgenommen. Beim dritten Versuch hat sie ein Haus im Wert von rund 6 Millionen Euro gewonnen. (Symbolbild)
Bereits zweimal hatte die Frau an der Verlosung für eine Wohltätigkeitsorganisation teilgenommen. Beim dritten Versuch hat sie ein Haus im Wert von rund 6 Millionen Euro gewonnen. (Symbolbild)

Frau gewinnt ein Haus im Wert von fast 6 Millionen Euro

Wie heißt es so schön? Aller guten Dinge sind drei! Und dieser Spruch ist bei der 49-jährigen Oceanne Belle Programm. Die hat nämlich bisher noch nie etwas gewonnen – und hat jetzt auf den dritten Versuch hin ein 5-Millionen-Pfund-Stadthaus abgeräumt. Umgerechnet also ein Haus im Wert von 5.822.700 Millionen Euro!

Vor der Verlosung war die Krankenpflegeschülerin noch dazu gezwungen, bei Freund*innen auf der Couch zu schlafen – denn als ihr Vermieter die Miete erhöht hat, hatte sie erst einmal keine Bleibe mehr.

Ihr neues Haus wurde im Zuge einer Verlosung, die Geld für die britische Wohltätigkeitsorganisation NHS Charities Together gesammelt hat, von Omaze bereitgestellt.

(deutsch: Weihnachten kommt für @NHSCharities früh, als wir ihnen sagen, dass wir 2.600.000£ gesammelt haben!)

Der Clue: Das Los hat sie nur 10 Pfund, also rund 12 Euro gekostet. Insgesamt brachte die Aktion NHS 2,6 Millionen Pfund (rund 3 Millionen Euro) ein. Die Immobilie befindet sich in einer der begehrtesten Gegenden Londons, Chelsea. Sie kommt frei von Hypotheken, da alle Gebühren und Rechtskosten bereits übernommen wurden.

Breaking Good: Gruppe von Müllfrauen in Indien räumt im Lotto ab

Sie selbst sagt zum Mirror, dass das Haus "das beste Weihnachtsgeschenk aller Zeiten" für sie sei. Jetzt kann sie ihre Freund*innen und ihre ganze Familie von den Seychellen zu sich einladen.

🎙️ Podcast des Tages

Stets bemüht – der Podcast mit Carlo und Mirella. Oder Mirella und Carlo

So richtig wissen die Entertainer*innen Mirrelativegal und Casa Carlo nicht, wer in Zukunft zuerst namentlich im Podcast genannt werden soll – aber das werden die beiden sicherlich noch herausfinden. Schließlich steht der Podcast noch ganz am Anfang, da wird also noch genug Zeit sein diese Formalien zu klären.

An erster Stelle steht im Podcast mit dem Titel "Stets bemüht" die Unterhaltung. Und das in Form eines reinen "Laberpodcasts". Aber sind wir mal ehrlich: Manchmal ist das ja auch genau das, was man nach einem stressigen Arbeitstag braucht. Einfach mal den Kopf abschalten und mit einer Prise Humor den Tag ausklingen lassen.

Und Humor haben sie beide: Mirrelativegal, die mit bürgerlichem Namen Mirella Precek heißt, betreibt seit Jahren einen sehr erfolgreichen YouTube-Kanal (652.000 Abonnent*innen) und hinterfragt dort in ihrem Essay-Format unter anderem Körperideale und Momfluencer, oder stellt in ihren Reactions zu Reality-Shows wie "Are you the one" kritische Fragen – natürlich aber nicht ohne den Spaß dabei zu verlieren.

Casa Carlo nimmt uns hingegen auf seinem TikTok-Kanal @casacarlo oder auf Instagram mit in sein Alltagschaos in dem er wilde Trends im Selbstversuch testet – und meistens scheitert, oder seine Alltagsprobleme teilt und diese herrlich selbst ironisch aufarbeitet.

Auf Instagram erreicht er mit seinem Content Stand heute 422.000 Follower*innen. Gemeinsam "leuchten die beiden Sternchen" jetzt am Podcasthimmel. Jede Woche soll eine Folge erscheinen.

In der ersten Folge stellen sich die Zwei zum kennenlernen 15 Fragen - und Mirella droppt im Zuge dieser Fragen direkt ihre größte Angst, während Carlo gesteht, dass Leonardo DiCaprio komplett an ihm vorbeigegangen ist.

Nebenbei hat einer der beiden vor gar nicht allzu langer Zeit in die Hose gepinkelt – wer das war und wie es dazu kam? Das erfährst du in der ersten Folge "Stets bemüht" – zu hören auf Spotify, oder auch inklusive Video auf Youtube.

🗞️Gute-Laune-Schlagzeile des Tages

Niedersachens Bauminister will die Kosten fürs Wohnen stabilisieren und ausreichend bezahlbaren Wohnraum ermöglichen. Zu diesem Zweck will er eine Landeswohnungsgesellschaft gründen.
Niedersachens Bauminister will die Kosten fürs Wohnen stabilisieren und ausreichend bezahlbaren Wohnraum ermöglichen. Zu diesem Zweck will er eine Landeswohnungsgesellschaft gründen. (Symbolbild)

Niedersachsen will Wohnkosten mit eigener Gesellschaft senken

Niedersachsens Bauminister Olaf Lies (SPD) hat große Pläne: Die Kosten für das Wohnen sollen sich zumindest stabilisieren und guter Wohnraum in ausreichendem Maße und bezahlbar vorhanden sein.

Zu diesem Zweck soll am 1. Januar eine Landeswohnungsgesellschaft gegründet werden – die Pläne stellt der Bauminister heute vor.

Breaking Good: Günstige Immobilien, mögliche Lottomillionen und Power für's Immunsystem

Die Landeswohnungsgesellschaft soll ein Startkapital von 100 Millionen Euro erhalten, mit dem es laut Ministerium unter derzeitigen Bedingen möglich sein soll, 1.600 Wohnungen zu bauen. Heute will das rot-grüne Kabinett die Pläne absegnen.

📹 Video des Tages: Mondfisch bei der Hautpflege

Noch mehr gute Nachrichten für einen guten Start in die Woche gibt es hier: