Hayley Hasselhoff: “Das Plus-Size-Modeln rettete mein Selbstbewusstsein“

Antonia Wallner
Freie Autorin

David Hasselhoffs Tochter Hayley Hasselhoff ist eines der bekanntesten Plus-Size-Models weltweit und eine starke Stimme in Sachen Body Positivity. Denn während ihr Vater in knapper roter Badehose den Baywatch-Beautys hinterher rannte, wurde der Teenager Hayley für ihre kurvige Figur gemobbt. Statt sich zu verkriechen, begann sie mit dem Plus-Size-Modeln – und spricht darüber, wie wichtig Vielfalt in der Fashion-Industrie ist.

Hayley Hasselhoff begann ihre Modelkarriere mit 14. (Bild: Getty Images)

Bereits mit sehr frühen acht Jahren kam Hayley Hasselhoff in die Pubertät und musste ihre Figur erklären. “In der Umkleide wurde ich angestarrt und die Person neben mir fragte mit Blick auf meine Brüste: Was ist das? Es war sehr unangenehm für mich“, erinnert sich die 27-Jährige gegenüber der britischen Zeitung “Daily Mail“.

Dann wurde sie älter und auch rundlicher. Sie verbrachte viel Zeit damit, aus den Standard-Kleidergrößen Modelle zu nähen, die auch ihren Kurven schmeichelten. Gemobbt wurde Hayley dennoch, mit typischen Kommentaren wie etwa “Ich mag nicht mit dir abhängen, weil du dick bist“. Doch das hielt sie nicht davon ab, mit 14 Jahren bei einer Model-Agentur anzufangen. Das war im Jahr 2004, lange bevor die Menschen den Begriff “Plus-Size-Model“ oder “Curvy Model“ kannten. Es habe ihr Selbstbewusstsein gerettet, meint Hasselhoffs Tochter.

Ungeschönte Wahrheit: Plus-Size-Model zeigt Baby Body im Video

“Curvy Fashion soll andere Frauen ermutigen“

Hasselhoffs Karriere ging steil nach oben und das Bewusstsein für Models abseits der Standard-Kleidergrößen wuchs. Mit der Bekanntheit kamen auch die Kritiker. Sie prangern an, dass Plus-Size-Models einen ungesunden Lebensstil mit Übergewicht fördern würden. Absoluter Unsinn, meint Hayley Hasselhoff gegenüber der “Daily Mail“: “Wir sind ja keine Ärzte. Curvy Fashion soll andere Frauen ermutigen, sich wohl in ihrem Körper zu fühlen. Egal, welche Größe sie tragen.“ Egal ob Plus Size oder Curvy, Hayley Hasselhoff schert sich nicht um Labels. “Die Leute können sagen, was immer sie wollen. Mich stört der Begriff ‘Plus Size’ nicht.“

Papa David Hasselhoff ermutigte seine Tochter, mit dem Modeln zu beginnen. (Bild: Getty Images)

Viele Online-Stores führen mittlerweile Plus Sizes oder haben sogar eigene Linien entwickelt, etwa bei Asos. Eine wichtige Entwicklung für Hayley Hasselhoff. Durch die verschiedenen Körpertypen in der Fashion-Industrie würden sich die Frauen gegenseitig unterstützen. “Es macht einen Riesenunterschied in Sachen Lebensqualität“.

VIDEO: Brasilien kürt “Plus Size Königin“