Keine Eier mehr? Diese acht gängigen Zutaten sind ein einfacher Ersatz zum Backen

Keine Eier mehr im Schrank? Wir haben Alternativen. (Bild: Getty Images)

Eier sind zum Backen unabdinglich, oder? Nein, falsch gedacht. Eier können ganz einfach durch andere Zutaten ersetzt werden - wir haben euch die acht gängigsten herausgesucht.

Da wir unsere Tage derzeit drinnen verbringen und viel freie Zeit haben, ist Backen wieder zu einem beliebten Hobby geworden. Egal ob ein selbstgebackenes Sauerteigbrot oder ein dekadentes Dessert – es ist ein Spaß machender und leckerer Zeitvertreib für die ganze Familie.

Kochen mit Kids: Mit diesen Kochbüchern kinderleicht

Wahrscheinlich hast du bereits einen Vorrat mit allen wichtigen Zutaten. Aber was passiert, wenn dir etwas fehlt, das du laut Rezept brauchst? Erfahrene Bäcker werden dir erklären, dass es zahlreiche Alternativen gibt, die du verwenden kannst. Häufig ist es jedoch kein einfacher Eins-zu-eins-Tausch.

Wenn du vorhast, etwas Leckeres zu backen und keine Eier mehr zu Hause hast, dann gibt es zum Glück ein paar einfache Zutaten, die du wahrscheinlich im Schrank hast und als Ersatz verwenden kannst. Hier sind acht der besten Optionen für einen eierlosen Genuss.

Gemahlene Leinsamen

Eine Grundzutat der veganen Küche: Leinsamen (Bild: Getty Images)

Umrechnung: 1 Ei = 1 Esslöffel gemahlene Leinsamen + 3 Esslöffel Wasser

Gemahlene Leinsamen sind eine Grundzutat der veganen Küche und ein hervorragender Ei-Ersatz für dein Rezept. Wenn man sie mit Wasser vermengt, werden die gemahlenen Leinsamen klebrig – eine ähnliche Konsistenz wie rohe Eier haben. Sie geben den Backwaren jedoch eine etwas schwerere Textur und ein erdiges Aroma.

Chiasamen

Auch Chiasamen können als Alternative verwendet werden (Bild: Getty Images)

Umrechnung: 1 Ei = 1 Esslöffel Chiasamen (gemahlen oder ganz) + 3 Esslöffel Wasser

Ähnlich wie die gemahlenen Leinsamen, bekommen auch Chiasamen eine gelatineartige Konsistenz, wenn man sie in Wasser einweicht, die rohen Eiern ähnlich ist. Wenn du für dein Rezept ganze Chiasamen verwendest, solltest du jedoch beachten, dass sie deinen Backwaren eine knusprige Textur verleihen, die an Mohn erinnert.

Backen mit Gemüse: Schmeckt das noch oder ist das nur gesund?

Aquafaba

Ein Beiprodukt von Kichererbsen (Bild: Getty Images)

Umrechnung: 1 Ei = 3 Esslöffel Aquafaba, 1 Eiweiß = 2 Esslöffel Aquafaba

Aquafaba ist die Flüssigkeit von Kichererbsen aus der Dose. Es ist ein sehr beliebter Ei-Ersatz, weil die Zusammensetzung pflanzlicher Kohlenhydrate und Proteine der von Eiern sehr ähnlich ist. Es ist zwar nicht für alle Backwaren ideal, aber perfekt für Rezepte, bei denen du deine Eier steif schlagen musst, zum Beispiel für Meringue.

Pfeilwurzelmehl

Mit Wasser wird es zu einer Masse vermixt. (Bild: Getty Images)

Umrechnung: 1 Ei = 2 Esslöffel Pfeilwurzelmehl + 3 Esslöffel Wasser

Pfeilwurzelmehl wird als Ei-Ersatz zum Backen mit Wasser zu einem Brei vermischt. Es wird aus einer südamerikanischen Knolle hergestellt und ist wegen seines hohen Stärkegehalts ein hervorragendes Bindemittel. Allerdings ist es ein weniger starkes Triebmittel als gekochte Eier. Bei der Verwendung muss man daher mit kompakteren Backwaren als sonst rechnen.

Zerdrückte Bananen

Bananen muss man nur zerdrücken und schon dienen sie als Eier-Ersatz. (Bild: Getty Images)

Umrechnung: 1 Ei = ¼ Tasse zerdrückte Banane

Wenn dich der offensichtliche Bananengeschmack nicht stört, der mit dieser Methode einhergeht, dann können Bananen genau den richtigen Anteil an Feuchtigkeit für die meisten Backwaren liefern. Allerdings kommt es manchmal zu einer gummiartigen Textur und kompakteren Backwaren, denn auch sie sind kein Triebmittel.

Apfelmus

Apfelmus kann ebenfalls verwendet werden. (Bild: Getty Images)

Umrechnung: 1 Ei = ¼ Tasse Apfelmus

Apfelmus wird seit langer Zeit als fett- und cholesterinarme Ei-Alternative verwendet und ist für die meisten dessert-Rezepte ein leichter Ersatz. Wenn du gerne eine knusprige Oberfläche bevorzugst, solltest du allerdings beachten, dass Apfelmus deine Backwaren zäher und feuchter macht als Eier. Außerdem erhältst du einen Hauch Apfel-Geschmack.

Wasser, Öl und Backpulver

Dieser Mix geht schnell und man hat alles bereits daheim. (Bild: Getty Images)

Umrechnung: 1 Ei = 2 Esslöffel Wasser + 2 Teelöffel Backpulver + 1 Teelöffel pflanzliches Öl

Dieser Mix aus Wasser, Öl und Backpulver garantiert dir den Fettgehalt und die Feuchtigkeit von Eiern sowie eine luftige Textur. Backwaren erhalten genau die richtige luftig leichte Textur und das Beste ist, du musst nicht das Haus verlassen, um irgendwelche besonderen Zutaten zu kaufen.

Selter

Auch Selter kann verwendet werden - hier solltest du aber einiges beachten. (Bild: Getty Images)

Umrechnung: 1 Ei = ¼ Selter

Diese überraschende Zutat ist eine einfache Möglichkeit, Kuchen, Muffins und schnellen Broten eine luftige Textur zu geben. Achte einfach darauf, dass du deinen Teig nicht zu sehr durchknetest, wenn du die Selter hinzufügst, sonst verlieren die Bläschen, die zum Backen benötigt werden, ihre Wirkung.

Nicht nur für Corona-Zeiten: Schnell und einfach Brot backen - so geht’s!