Klassische Bewerbungen waren gestern: Studentin ergattert Job dank Instagram-Profil

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Eine Studentin aus Düsseldorf ließ sich für ihre Bewerbung einiges einfallen. (Bild: Getty Images)

100 Posts, ein Ziel: Eine Studentin aus Düsseldorf legte ein Instagram-Profil an, um sich auf kreative Weise bei einer Werbeagentur zu bewerben. Den Job hatte sie damit schnell in der Tasche.

Das digitale Zeitalter brachte nicht nur neue Technologien, sondern auch neue Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt mit sich. Und so ist es mittlerweile nicht ungewöhnlich, sich auf Plattformen wie Xing oder LinkedIn ganz einfach online auf eine offene Stelle zu bewerben. Cara Shikura, eine Studentin aus Düsseldorf, ging allerdings noch einen Schritt weiter.


Sie bewarb sich mit einem extra dafür angelegten Instagram-Profil als Junior Art Director bei Doyle Dane Bernbach. Zuvor hatte die Kreativagentur mit einer flippigen Kampagne bei Instagram für sich selbst geworben. Unter dem Hashtag #WarumDDBdarumDDB wurden 100 Gründe genannt, warum man ein so lukrativer Arbeitgeber sei.


Doch die Antwort von Shikura hätten wohl nicht mal die Kreativen von Doyle Dane Bernbach erwartet. Auf ihrem Instagram-Profil stellte sich die 24-Jährige nämlich auf einzigartige Weise vor. Insgesamt postete sie 100 Bilder und Videos mit Gründen, warum sie die richtige für den Job sei. Und dabei punktete sie mit Kreativität, Einfallsreichtum und Humor.


Eigens kreierte Grafiken untermauerten Gründe wie „Weil man mit mir Pferde stehlen kann“, „Weil ich multikulti bin“ und „Weil ich ab August Bachelorette of Arts bin“. So viel Mühe wurde letztendlich mit einer Einstellung belohnt. Christoph Pietsch, Chief Marketing Officer bei DDB, bezeichnete Shikuras Bewerbung im Gespräch mit „W&V“ als „leuchtendes Beispiel“ und „ganz großes Kino“.