Werbung

Mit einem simplen Trick wird Mais wieder frisch

Weniger Lebensmittelverschwendung

Maiskolben
Mit einem einfachen und günstigen Trick bewahrt man schrumpeligen Mais vor der Tonne.

Lebensmittel sind in Deutschland zwischen Februar 2023 und Februar 2024 um 0,9 Prozent teurer geworden. Ein allgemeiner Preisanstieg ist jedoch bereits seit Sommer 2021 zu beobachten. Die Gründe dafür sind vielfältig: gestiegene Energiekosten, die nach wie vor schwierige weltpolitische Lage, der Mangel an Arbeitskräften sowie versteckte Preiserhöhungen. Viele Menschen achten daher darauf, keine Lebensmittel zu verschwenden und den Anteil der weggeworfenen Lebensmittel zu reduzieren. Denn "Food Waste" ist ein ernstzunehmendes Problem: In Deutschland werden jährlich 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen - 59 Prozent davon in Privathaushalten. Dabei kann jeder Einzelne etwas tun, um diese immense Menge zu reduzieren. Getreu dem Motto "Kleinvieh macht auch Mist" hat eine Australierin in einem Forum einen einfachen Trick geteilt, um schrumpeligen Mais wieder appetitlich zu machen.

Einfacher Trick, große Wirkung

"Kennen Sie das, wenn Sie köstlich frische Maiskolben kaufen und dann vergessen, dass besagter Mais im Kühlschrank ist, und Sie am Ende vertrocknete, schrumpelige Maiskörner am Kolben haben?", schreibt Celina Chapman unter ihrem Post in der Gruppe "$10 Meals Australia- Budget Cooking Community" auf Facebook.

"Nun, es besteht kein Grund, den M*** wegzuwerfen oder sich mit Mais zweiter Klasse zufrieden zu geben! Geben Sie einfach eine Tasse Milch in Ihr Wasser und kochen Sie es dann wie gewohnt", so Chapman weiter. "Am Ende erhalten Sie den hellsten, saftigsten und saftigsten Mais, den Sie je gegessen haben!" Die Australierin erklärt, dass sie die Methode auch für frischen Mais anwendet und dass der Trick das Gemüse "auf ein Niveau bringt, von dem man nie gedacht hätte, dass Mais es haben kann!" Wer keine Kuhmilch verwenden möchte, kann das Gemüse auch in einer Mischung aus Kokosmilch und Wasser kochen.

Trick durch Zufall entdeckt

Im Gespräch mit Yahoo Lifestyle erklärt die Mutter von fünf Kindern, dass sie den Trick vor etwa zehn Jahren durch einen glücklichen Zufall entdeckt hatte: "Ich habe eine große Familie mit fünf Kindern, daher sind Lebensmittel für uns viel zu teuer, um sie zu verschwenden", sagt sie. "Ich hatte noch etwas Mais im Kühlschrank, der nicht besonders appetitlich aussah, aber ich konnte mich einfach nicht dazu durchringen, ihn wegzuwerfen. Ich dachte mir, dass ich versuchen würde, ihn mit einem Klecks Butter und einer Tasse Milch im Wasser etwas aufzupeppen, in der Hoffnung, dass das meinen faden Mais in etwas verwandeln würde, das einigermaßen genießbar ist."

Das Ergebnis war jedoch nicht nur "einigermaßen genießbar": "Es war der beste Mais, den wir je gegessen haben", schwärmt Chapman. Denn das Gemüse wird durch die Behandlung saftiger und süßer. Die Butter könne man aber auch weglassen, fügt sie hinzu.

So wird welker Salat wieder frisch

Im Interview teilt Chapman, die Inhaberin zweier Unternehmen in der Food-Branche ist, weitere Tipps gegen Lebensmittelverschwendung:

Pak Choi in einer Schüssel
Welkes Gemüse wie Pak Choi kann ganz einfach wieder zum Leben erweckt werden (Symbolbild: Getty Images)

"Welkes Gemüse wie Pak Choi oder Chinakohl sowie Schalotten können wieder zum Leben erweckt werden, indem man sie 30 bis 45 Minuten lang in kaltem Leitungswasser einweicht. Schlaffer Sellerie und Eisbergsalat können in Folie eingewickelt und für 24 Stunden in den Kühlschrank gelegt werden, um wieder knackig zu werden. Oder Sie wickeln den Salat beim Kauf in Folie ein und er bleibt buchstäblich monatelang frisch! Avocados können, in Wasser aufbewahrt, mindestens ein bis zwei Monate im Kühlschrank aufbewahrt werden." Das Wasser schirmt den Sauerstoff von der Frucht ab. So bleibt sie lange frisch und grün.

Tipps für mehr Nachhaltigkeit und weniger Lebensmittelverschwendung gibt es hier: