Stiftung Warentest: Das sind die 3 besten Kaltschaummatratzen

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Am Thema Matratze scheiden sich die Geister. Doch laut Stiftung Warentest gibt es tatsächlich Matratzen, die für jeden Typ geeignet sind. Wir stellen die Testsieger – zwei davon sind aktuell reduziert – und ihre Vorteile vor.

Stiftung Warentest hat 18 Kaltschaummatratzen getestet. (Symbolbild: Getty Images)

Abgesehen von den eigenen Vorlieben, die Material und Härte einer Matratze betreffen, passen auch nicht alle Modelle zu allen Körperformen, was die Auswahl zusätzlich erschwert. Man kann sich also eine Menge Zeit und Nerven sparen, wenn man gleich zu einem Modell greift, das für viele Körperformen geeignet ist. Und genau solche hat die Stiftung Warentest* geprüft und die wichtigsten Kriterien festgelegt.

*Getestet wurden harte Matratzen in der Größe 90x200 cm. Die Ergebnisse sind im Oktober 2019 im Heft veröffentlicht worden.

Die wichtigsten Kriterien für Matratzen von Stiftung Warentest

  • Matratzen sollten im Bauch- und Schulterbereich abhängig vom Körpergewicht genügend nachgeben

  • Sie müssen deinen unteren Rücken ausreichend stützen

  • Dein Körpergewicht sollte sich gleichmäßig verteilen

  • Du solltest leicht die Seite wechseln können, ohne dass es dabei zu störenden Geräuschen kommt

  • Die Matratze sollte frei von Schadstoffen sein und nicht unangenehm riechen

  • Die Oberfläche sollte bei Reibung nicht zur Knotenbildung neigen

  • Die Entsorgung der Matratze sollte nicht zur Herausforderung werden

  • Darüber, ob eine Matratze hart oder weich sein soll, gaben die Experten übrigens kein Urteil ab – denn dieser Punkt sei Geschmackssache.

Die beiden besten Matratzen eigenen sich für alle

Auf Platz 1 des Tests landeten mit einer Note von 1,7 gleich zwei der insgesamt 18 getesteten Matratzen: Die Emma One und die Dunlopillo Elements (Matratzen getestet in hart, 90x200cm, Heft 10/2019), die beide harte Liegeseiten und 7 Zonen haben und baugleich sein sollen. Beide Modelle waren tatsächlich für alle Probanden angenehm und ergonomisch gut geeignet und punkteten vor allem bei den Themen Schlafklima und Haltbarkeit.

Amazon-Angebot: Airpods 2 so günstig wie nie

Emma One

Die Einteilung in 7 ergonomische Zonen (inklusive Schulterzone) sorgt dafür, dass jeder Schlaftyp in jeder Lage gut schlafen kann und dabei die richtige Entlastung und Unterstützung erhält - egal ob Seitenschläfer, Bauchschläfer oder Rückenschläfer. Durch die gute Formstabilität wird eine lange Nutzungsdauer der Matratze ohne Qualitätsverlust und lästige Liegekuhlen garantiert. Der besonders leichte Bezug und der offenzellige Airgocell-Schaum bieten beste Voraussetzungen für ein gutes Schlafklima und schnellen Feuchtigkeitsabtransport in jeder Nacht.

Dunlopillo Elements

In der Liegefläche befindet sich eine 4 Zentimeter hohe Visco-Auflage, die für besondere Druckentlastung und Anpassungsfähigkeit an den Körper sorgt. Zusätzlich unterstützt der punktelastische und langlebige Coltex-HRX-Kern mit spezieller Schulter- und Beckenzone. Für ein ausgewogenes und hygienisches Schlafklima sorgt der angenehme Dry-Comfort Essential-Bezug. Durch den idealen Ausgleich zwischen nötiger Stabilisation und einem weichen Liegegefühl wird ein optimales Schlaferlebnis ermöglicht.

Platz 2 überzeugt in Sachen Haltbarkeit

Auf dem zweiten Platz landete mit einer Note von 2,2 die Casper Essential Mattress, die allerdings für einen Körpertyp nicht geeignet war: den sogenannten H-Typ, der kompakt gebaut und groß ist und im Schulter- und Bauchbereich stark einsinkt. Bei allen anderen Typen konnte das Modell bei den Liegeeigenschaften punkten und in Sachen Haltbarkeit war diese Matratze sogar besser als der Testsieger Emma One.

Diese Fahrradschlösser schützen am besten vor Diebstahl

Casper Essential

Der eigens von Casper entwickelte Oberschaum ermöglicht ideale Gewichtsverteilung und Luftzirkulation. Zwei Lagen hochwertiger Schäume und Konturschnitte im Basisschaum teilen die Matratze in fünf ergonomische Zonen auf, die dich in jeder Schlafposition gut stützen oder entlasten können. So passt sie sich dir immer an.