Welche Orte eignen sich am besten, um eine Beziehung zu beenden?

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Lebewohl zu sagen ist immer schwer. Allerdings gibt es ein paar Regeln, die man beachten kann. (Bild: Fox Photos/Getty Images)

Eine Trennung ist hart genug. Es gibt aber Orte, an denen das klärende Gespräch höchstwahrscheinlich nicht in einer totalen Katastrophe endet. Welche sich anbieten – und welche nicht, erfährst du hier.

Dem Partner vor einer Trennung alles sagen – das ist eine heikle Angelegenheit. Es sollte vorher abgewogen werden, wie das Gegenüber auf emotionale Ausnahmesituationen reagiert und welcher Raum der beste für das Gespräch ist. Logischerweise sollte auf Gleichberechtigung geachtet werden, dann hat jeder faire Voraussetzungen.

1. Neutraler Ort

Ein Platz, an dem ihr nie gemeinsam gewesen seid und zu dem ihr keine emotionale Bindung habt, eignet sich für eine Trennung. Geschlossene Räume wie Cafés oder Restaurants sollten gemieden werden, denn dort könnten andere Gäste das private Gespräch mitbekommen. Vielleicht entstehen durch die Anwesenheit weiterer Personen sogar Hemmungen und das sollte gerade bei einem klärenden Gespräch nicht der Fall sein.

Vorsicht: Diese E-Mails sind schlecht für die Beziehung

Auch eine Bar ist keine gute Idee, denn sie verleitet zum übermäßigen Alkoholgenuss und das ist für das Trennungsgespräch ein eindeutiges No-Go. Ein weitläufiger Park hingegen ist gar nicht so schlecht, bei einem Spaziergang lässt sich es sich gut reden. Trotzdem sind an öffentlichen Orten eben auch immer andere Menschen, auf die zumindest etwas Rücksicht genommen werden sollte.

Eine Trennung an einem öffentlichen Ort hat Vor-und Nachteile. (Bild: Bert Brown/Getty Images)

2. Bei dir Zuhause

Klarer Heimvorteil für den, der die Beziehung beenden möchte. In der eigenen Comfort-Zone fühlt man sich automatisch wohler. Nach dem Gespräch hat man jedoch einen ziemlich traurigen Gast, der vielleicht nicht wieder gehen möchte. Ob man sich das noch zumuten möchte, sollte jeder selbst entscheiden.

3. Beim Partner zu Hause

Heimvorteil für den Partner bedeutet, du hast die Kontrolle, weil du jederzeit gehen kannst und für den Partner ist es vielleicht angenehmer, sich in seinen eigenen vier Wänden zurückzuziehen.

Umfrage: Betrügen Menschen mit Tätowierung öfter?

Blöd ist natürlich für den Partner oder Ex-Partner, dass die Erinnerung an die Trennung auf ewig in der Wohnung feststecken wird.

4. Social Media

WhatsApp oder eine SMS zu schreiben, ist natürlich eine sehr bequeme Art, allerdings nicht die feine englische. Die getippte Nachricht ist wenig emotional und lässt dem anderen wenig Raum und Chancen für seine Gedanken und Gefühle. Diese Konfrontation ist sehr unpersönlich und könnte auf eine starke Gegenreaktion stoßen.

Spontan oder von langer Hand geplant? Diese Sexvariante ist die bessere!

Auch Ghosten ist nichts Ungewöhnliches: Dabei meldet sich eine Partei einfach überhaupt nicht mehr und blockiert die andere Person mittels Technik, als wäre sie nie da gewesen. Wenn schon digital, dann vielleicht via Skype oder FaceTime – dabei kannst du deinem Partner und anschließend dir selbst zumindest noch in die Augen sehen.

Im Video: Ist dieses Beziehungsmodell der Schlüssel zum Glück?