Miami Swim Week: 57-jähriges Bademoden-Model stiehlt allen die Show

·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Inklusiver als in den Jahren zuvor sollte die Bademodenshow des US-Magazins "Sports Illustrated" bei der Swim Week in Miami sein. Und am Ende stach dabei ein Model besonders hervor, das sich gleich zweifach von seinen Kolleginnen abhob.

Kathy Jacobs war der eindeutige Star der Runway-Show von
Kathy Jacobs war der eindeutige Star der Runway-Show von "Sports Illustrated" (Bilder: Getty Images)

Insgesamt dreimal lief Kathy Jacobs über den Laufsteg des Mondrian Hotels South Beach, um während der Miami Swim Week verschiedene Outfits zu präsentieren. Und in einem waren sich die Zuschauer einig: Egal, was sie trug, sah sie jedes Mal fantastisch aus!

Zu alt und zu klein? Von wegen!

Mit offenem Haar und durchtrainiert bis in die letzte Faser ihres Körpers zog sie die Blicke auf sich und bewies gleich doppelt, dass sich die Modewelt allmählich öffnet für Menschen, die noch vor wenigen Jahren keine Chance gehabt hätten, an einer solchen Show teilzunehmen. Mit ihren 57 Jahren ist Jacobs nicht nur deutlich älter als ihre Kolleginnen, sondern mit gerade einmal 1,57 Metern auch deutlich kleiner.

"Aufstehen und weitermachen"

Wie sie sich im Kreis ihrer vorrangig jüngeren Kolleginnen fühlte, erzählte sie gegenüber dem Magazin "People": Als Mutter einer 24-jährigen Tochter sei sie es gewohnt, von Frauen dieses Alters umgeben zu sein. "Ich spüre da eine Verbindung", so die 57-Jährige. Laut eines Instagram-Posts war das Event auch das erste in ihrem Leben, bei dem sie über einen Roten Teppich lief. 

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Ehemaliges "Victoria's Secret"-Model übt Kritik am Unternehmen - und geht damit viral

Sie sei so dankbar für diesen Moment, bei dem sie die Tränen zurückhalten musste und der noch viel besser und intensiver gewesen sei, als sie es sich vorgestellt hatte. Ihre Botschaft an alle, die ihren Durchbruch noch vor sich haben: "Wenn du einen Rückschlag erleidest, stehe wieder auf und versuche es noch einmal!"

Vielfältiger und inklusiver

Die "Sports Illustrated", in deren Swimsuit-Ausgabe in früheren Jahren schon Topmodels wie Tyra Banks, Heidi Klum oder auch Sängerin Beyoncé Knowles in Bademode zu sehen waren, hatte im Vorfeld eine "inklusivere" Show angekündigt. Das Magazin wolle dazu beitragen, die Art und Weise, wie über Schönheit gesprochen werde, zu verändern, hieß es aus der Redaktion. 

Das Stichwort: Body Positivity! Die Models sollten unterschiedlichen Alters sein, verschiedene Körperformen haben und sich auch hinsichtlich ihrer Hautfarben unterscheiden. Unter anderem war auch das kanadische Plus-Size-Model Amanda Kay gebucht.

Im Video: Sarah Engels - Mit Babybauch im Bikini!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.