Werbung

The Social Pulse: Austern-Wahnsinn – Netz amüsiert sich über schiefgelaufenes Date

Beim ersten Date sollte man nicht 48 Austern verzehren. Oder sollte man nicht die Flucht ergreifen, wenn der Partner beim Meeresfrüchten-Verzehr über die Stränge schlägt? Die folgende Geschichte soll jedenfalls eine Lehre sein – für wen auch immer.

Close up of a woman's hand squeezing lemon juice on to a fresh oyster, enjoying a scrumptious meal in a restaurant. Eating out lifestyle
Austern sind nicht jedermanns Geschmack. (Symbolbild: Getty Images)

Mit wem sympathisieren Sie in dieser Geschichte? Mit der Frau, die beim ersten Date einen Berg von Austern verspeiste? Oder dem Mann, der, schockiert ob des Verhaltens seiner Gegenüber, sich klammheimlich aus dem Restaurant stahl?

Einer der Protagonisten, die Frau, teilte die kuriose Geschichte auf dem Videodienst TikTok. Demnach ging sie mit einem Mann die Tage in Atlanta, Georgia, in ein Restaurant, in dem es ihrer Ansicht nach "die besten Austern" der Stadt gibt.

Hinzu kam, dass die Meeresfrüchte mit 15 US-Dollar pro Portion verhältnismäßig günstig waren. Equana B., so heißt die Austern-Liebhaberin, musste also zuschlagen, erstes Date hin oder her und ob sich das nun gehört oder nicht.

Ein Berg von Austern, ein Haufen Geld

Also bestellte sie eine Portion, die sie genüsslich verzehrte, dann eine zweite, eine dritte, und selbst danach war sie noch nicht satt. "Als ich die vierte [Platte] bestellte, schaute er mich wie verrückt an", sagt sie im TikTok-Video.

Hat sie das interessiert? Kein bisschen. "I didn’t give a f…k", sagt sie etwas derb, das interessierte sie also "einen Scheiß". Und weiter: "Baby, du hast mich eingeladen, also ess' ich."

Sie aß also und aß und aß. Insgesamt 48 Austern hatte sie am Ende verspeist. Dazu bestellte sie Krabbenkuchen und so manchen Cocktail. Das viele Essen und die vielen Drinks kosteten – natürlich – viel Geld, insgesamt 184 Dollar.

Verabredung ergreift Flucht

Begleichen musste sie die Rechnung allerdings selbst, ihre Begleitung war da schon längst über alle Berge. Bemerkenswert auch, wie er die Flucht ergriffen hatte. "Er sagte, er geht zur Toilette", sagt sie, "aber er kam nicht zurück."

Das wiederum ließ sie nicht kalt. In einer Nachricht an ihn hielt sie ihm vor, dass er sie mit der Rechnung alleingelassen hatte. Seine Antwort: "Ich hatte dich zu einem Drink eingeladen, und du bestellst dieses ganze Essen."

"Das ist wahnsinnig"

Die Verwunderung über das Verhalten des Mannes wollen Equanas Follower nicht mit ihr teilen. Die meisten Nutzer schlagen sich auf die Seite des Mannes, während sie ihr Fett abbekommt.

"Er hat nicht einmal seinen Drink ausgetrunken", schreibt eine Frau, "und du hattest 48 Austern, Kartoffeln UND Krabbenkuchen." In einem weiten Kommentar heißt es: "48 Austern für dich allein, das ist wahnsinnig."

Viele Nutzer stoßen sich auch daran, wie sie die Austern verzehrte – womit sie zugleich den Grund für die Flucht des Mannes andeuten: "Ich weiß nicht, was schlimmer ist", schreibt eine Frau, "48 Austern […] oder dieses wahnsinnige Schlürfen und Schmatzen."

Mehr kuriose Dating-Stories finden Sie hier:

Im Video: Keine Lust mehr auf Dating-Apps - Junggeselle präsentiert sich auf Werbeplakat