“Weihnachtsbaum-Syndrom“: Wenn die Tanne krank macht

Antonia Wallner
Freie Autorin

Weihnachten ohne Tannenbaum? Niemals! Bei vielen leuchtet der Baum schon lange vor Weihnachten prächtig geschmückt im Wohnzimmer. Doch was die meisten nicht wissen: Eine stattliche Nordmann Tanne- oder Fichte kann auch unangenehme Folgen für die Gesundheit haben.

Der Weihnachtsbaum kann unter Umständen krank machen. (Bild: Getty Images)

 Schon mal was vom “Weihnachtsbaum-Syndrom“ gehört?  Nein, das ist keine Abneigung gegen Tannenbäume. Vielmehr beschreibt das Syndrom eine merkwürdige Krankheitswelle, die nur in der kurzen Zeitspanne vor Weihnachten stattfindet und in der die Menschen mit Allergiesymptomen zu kämpfen haben. Zu den Symptomen zählen unter anderem Husten, Keuchen, Schnupfen, Brustschmerzen, Trägheit und Jucken in der Nase.

Krank durch Schimmelsporen

Der Grund: Schimmelsporen, die natürlich im Tannenbaum vorkommen und sich dort durch die warme Heizungsluft in der Wohnung schnell vermehren können.

Statt Tanne: Die coolsten Alternativen zum klassischen Weihnachtsbaum

“Es gibt viele natürlich vorkommende Schimmelarten in einem Nadelbaum, auf die Erwachsene und Kinder allergisch reagieren können“, meint Arzt und Buchautor Dr. Lawrence Kurlansky aus New York City gegenüber Yahoo Australia. Kurlansky verfasste bereits 2011 einen Artikel über die gesundheitlichen Probleme, die von Weihnachtsbäumen ausgelöst werden können. Davor hatte er in einer Studie die Schimmelsporen in den Bäumen nachgewiesen und ihre Häufigkeit untersucht. Damals fand er insgesamt 53 Schimmelarten in 26 von 28 untersuchten Bäumen. Eine ganze Menge.

Zwar ist die Studie zu klein, um als aussagekräftig eingestuft zu werden, aber dennoch sollten vor allem Menschen mit Vorerkrankungen der Lungen bei eventuellen Symptomen aufhorchen. Auch Kinder können auf die Sporen empfindlich reagieren.

Besser ein künstlicher Weihnachtsbaum?

Wer auf den Tannenbaum nicht verzichten möchte, kann die Schimmelsporen zumindest minimieren. Allgemein ist es empfehlenswert, den Baum so spät wie möglich aufzustellen, um den Schimmelkolonien nicht zu viel Angriffsfläche zu bieten. Vorher kann man die Tanne oder Fichte draußen einmal mit Wasser abspritzen, um oberflächliche Erreger zu entfernen.

VIDEO: Weihnachtsbäume selbst fällen und den Wald schützen