3 Rezepte für Brot aus dem Brotbackautomaten, mit denen du garantiert Eindruck machst

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Wer Glück hat, hat einen Bäcker seines Vertrauens in der Nähe, dessen Brote und Brötchen lecker und selbst gemacht sind. Noch cooler aber ist es, wenn man autark und in der Lage ist, sich sein Wunschbrot selbst zu backen. Am einfachsten geht das mit einem Brotbackautomaten – und diesen Rezepten.

Brot selbst backen ist mit einem Brotbackautomaten erstaunlich einfach! (Bild: Getty Images)

Brotbackautomaten haben einen entscheidenden Vorteil: Sie nehmen einem den Großteil der Arbeit, die das Backen von Brot normalerweise mit sich bringt, praktischerweise ab. Alles, was man tun muss, ist die Zutaten in den Automaten zu geben, das richtige Programm einzustellen und das Brot herauszunehmen, wenn es fertig ist. Kneten, den Teig die erforderliche Zeit gehen lassen und die richtige Temperatur einstellen – all das macht der Brotbackautomat allein. Schief gehen kann so gut wie nichts und deine Kreativität kannst du ausleben, indem du die Rezepte nach deinen persönlichen Vorlieben variierst.

Schinken-Käse-Brot

Das Schinken-Käse-Brot ist ein Brot für Menschen, die keine halben Sachen mögen. Frisch gebacken schmeckt es so lecker, dass du dir den Belag gleich sparen kannst.

Das brauchst du: 1 Zwiebel, 100 g gekochten oder rohen Schinken, 1 EL und 1 TL Sonnenblumenöl, 1 Ei, 500 g Mehl (wahlweise glutenfrei), 80 g Sonnenblumenkerne, 80 g Kürbiskerne, 100 g frisch geriebener Käse (z.B. Emmentaler oder Gruyère), 2 Päckchen Trockenhefe

So wird’s gemacht: Die Zwiebel und den Schinken würfeln und in einer Pfanne mit 1 EL Öl leicht anbraten und abkühlen lassen. In den Backeinsatz des Brotbackautomaten 500 ml lauwarmes Wasser, 1 TL Sonnenblumenöl, das Ei, den Schinken samt den Zwiebeln, das Mehl, die Kerne, den Käse und die Trockenhefe geben und das Programm ”Normal“ oder ”Glutenfrei“ starten. Beim ersten Knetvorgang die Teigreste vom Rand lösen und je nach Augenmaß noch einen Schuss Wasser hinzufügen.

Ein solides Gerät für Einsteiger ist der Brotbackautomat Russell Hobbs 18036-56 Classics. Er verfügt über 12 Programme für verschiedene Teigsorten, Kuchen oder Marmelade, hat eine Schnellbackfunktion, mit der das Brot in 55 Minuten fertig ist und eine Warmhaltefunktion für 1 Stunde.

Geschlossene Baumärkte: So machst du deinen Balkon optisch fit für den Frühling

Noch besser als Tomate auf dem - ist auch Tomate im Brot! (Bild: Getty Images)

Tomaten-Mohn-Brot

Für ein herzhaftes Frühstück, die Stulle unterwegs oder das Abendbrot ist ein Tomaten-Mohn-Brot ein echtes Highlight. Käse oder Wurst passen ebenso dazu wie diverse Aufstriche vom Thunfisch bis zu vegetarischen Varianten. Aber auch in gutes Olivenöl gedippt ist es ein guter Starter.

Das brauchst du: 60 ml Sonnenblumenöl, 250 ml passierte Tomaten, 3 Eier, 375 g Mehl, 1 EL Backpulver, 1/2 TL Salz, 1 EL Zucker, 40 g fein gemahlener Mohn.

So wird’s gemacht: Verrühre das Öl, die Eier und die passierten Tomaten in einer Schüssel, bevor du sie in die Backform des Backautomaten gibst. Gib dann die restlichen Zutaten in der oben genannten Reihenfolge dazu. Als Programm wählst du ”Backpulver“ oder ”Kuchen“ oder eben das Programm, das bei deinem Backautomat für Brote mit Backpulver verwendet wird.

Tipp: Wer mag, kann noch eine Handvoll klein geschnittene, getrocknete Tomaten in den Teig geben.

Pflege: Warum die veganen Handcremes von Le Couvent des Minimes so großartig sind

Beim stehen ganze 19 Programme zur Auswahl bereit, darunter je eines für Bagels, Ciabatta oder auch Desserts. Auch die Brotgröße kann ausgewählt (450 Gramm, 680 Gramm, 900 Gramm) und einer von fünf Bräunungsgraden eingestellt werden. Mithilfe der Zeitvorwahl kann das Brot auch über Nacht gebacken werden.

Handarbeits-Skills: Mit diesen coolen Sets macht das Stricken richtig Spaß!

Bananen-Ananas-Brot

Kuchen und Torten sind längst nicht das einzige süße Gebäck, das wunderbar schmeckt. Ein echter Hingucker ist zum Beispiel das luftige Bananen-Ananas-Brot mit leichter Buttermilchnote, aus das nicht nur Kinder abfahren. Gerade zum Frühstück mit Milch oder zum Nachmittags-Tee/-Kakao ein Leckerbissen, das alles andere als gewöhnlich ist.

Das brauchst du: 50 ml Wasser, 200 ml Buttermilch, 175 g mit der Gabel zerdrückte Banane, 50 g Zucker, 500 g Mehl (Dinkel), 1 TL Salz, 40 g weiche Butter, 12,5 g frische Hefe, 40 g klein geschnittene, getrocknete Ananas

So wird’s gemacht: Fülle alle Zutaten in der oben genannten Reihenfolge in den Backautomaten und stelle das Basisprogramm ein. Die Ananas lässt sich natürlich auch durch andere getrocknete Früchte wie Mango, Datteln oder Feigen ersetzen. Auch eine Handvoll klein gehackte Walnüsse passen gut dazu.

Der Brotbackautomat Backmeister Edel 68456 von Unold hat insgesamt 16 Programme, darunter auch eines für Marmelade und eines speziell für Nudelteig. Das Maximum der Warmhaltefunktion sind 60 Minuten, mit der Zeitwahltaste ist der Backvorgang bis zu 15 Stunden vorprogrammierbar. Zudem gibt es ein großes Sichtfenster und eine Pausenfunktion.