Dieses Bikini-Foto sorgt für Verwunderung

Profi-Surferin Holly-Daze Coffey ist nicht nur im Wellenreiten erfolgreich, sondern auch auf Instagram. Knapp eine Million Follower hat sie mitterweile angesammelt, nicht zuletzt wegen der sexy Bikini-Fotos, die sie regelmäßig postet. Doch bei ihrem neuesten schauten alle nur auf ein Detail.

Perfekte Poolside-Pose, sexy Figur - doch alle schauen bei diesem Bild nur auf ein Detail... (Bild: Instagram/Holly-Daze Coffey)

Nein, auf ihre trainierte Figur, ihr langes blondes Haar, auch auf den traumhaften Pool achtet hier wirklich niemand. Die Frage, die bei Holly-Dazes Followern vorherrscht ist eine ganz andere: Wie bitte kommt man zu diesen Bräunungsstreifen?

Böse Überraschung: Ein Bikini, der zum Baden nicht geeignet ist

In den Kommentaren rätseln die Follower, welche Art von Bikini diese Streifen hätte hinterlassen können und kommen zu keinem Ergebnis - zumal ihre treuesten Fans Holly-Dazes Geschmack in Sachen Bademode zu kennen glauben. “Diese Bräunungsstreifen bringen mich echt durcheinander, ich habe dich noch nie in Bikinihöschen gesehen, die dazu passen würden”, schreibt einer. Ein anderer verlangt: “Wir müssen sehen, was diese Streifen verursacht!”

Sein Wunsch wird nicht gewährt: Bisher schweigt die Australierin darüber, wie das mysteriöse Muster auf ihrer Haut zustande kam und postet lieber noch weitere Bilder davon.

Lena Meyer-Landrut: Oben ohne auf der Heizung

Ebenso unkommentiert ließ sie die Kritiker, die auch bei diesem Post etwas an Holly-Daze-Coffeys Freizügigkeit auszusetzen hatten. “Was werden deine Eltern denken?” heißt es unter anderem - wie so oft bei ihren sexy Fotos. Doch davon lässt die Surferin sich nicht irritieren, wie sie “news.com.au” sagte. “Ich werde weiterhin die Fotos posten, auf die ich Lust habe. Es gibt immer zehnmal so viele positive Kommentare wie negative. Hater gibt es immer, aber ich bleibe mir selbst treu.”

Video: So sexy machen die Spielerfrauen Urlaub