Werbung

Paar will Verlobung auf Video festhalten – entscheidender Moment wird gestört

Verliebt, verlobt, verpasst: Ein romantischer Heiratsantrag mit Kniefall – festgehalten auf Video für die Ewigkeit. So war der Plan. Aber es kam anders. Im Netz hagelte es dazu tausende Kommentare. Die Meinungen schwanken zwischen lustig und wütend.

Romatik pur: Er geht auf die Knie und macht seiner Liebsten einen Heiratsantrag. (Bild: Getty Images)
Romatik pur: Er geht auf die Knie und macht seiner Liebsten einen Heiratsantrag. (Bild: Getty Images)

Gerade mal zehn Videos hat Mary Dawson aus USA auf ihrem TikTok-Account seit Mai 2021 veröffentlicht. Eine Handvoll davon wurde immerhin von mehreren tausend Nutzern angesehen.

Aber der neuste Clip hat es in sich. Er ist 19 Sekunden lang und trägt den Schriftzug: "Man hätte mir nicht anvertrauen dürfen, den Heiratsantrag meiner Freundin zu filmen".

Bereits mehr als 23 Millionen Mal wurde der Post angeklickt. Und die Zuschauer sparen nicht mit Kommentaren. Mehr als fünfundzwanzigtausend Menschen sagten Mary dazu schon ihre Meinung. Viele machten ihrem Ärger Luft.

Kameraschwenk im entscheidenden Moment

Und das ist Grund: In einem romantisch mit Lichterketten geschmückten Hinterhof will ein junger Mann seiner Liebsten einen Heiratsantrag machen und das soll Mary filmen. Tut sie auch. Vorerst zumindest.

In dem Video ist zu sehen, wie das Paar voreinander steht und er einige Worte zu ihr spricht. Dann greift der zukünftige Bräutigam in seine rechte Hosentasche.

Wahrscheinlich hat er dann den Verlobungsring hervorgeholt, ging auf die Knie und fragte anschließend seine Freundin, ob sie ihn heiraten will. Doch das lässt sich nur vermuten, denn vorher macht Mary mit ihrer Kamera einen großen Schwenk nach rechts und filmt, wie neben ihr hinter einem Maschendrahtzaun ein Waschbär auftaucht. Das Tier schaut neugierig und Mary zoomt es nah heran. Der Bär schüttelt sich kurz und zieht von dannen.

Mary schwenkt die Kamera zurück und – tja – der Antrag ist bereits gelaufen. Offenbar hat die Freundin "Ja" gesagt, denn das Paar liegt sich glücklich in den Armen. "Ich habe den ganzen knienden Teil verpasst. Keine Sorge, sie war nicht böse!", kommentiert Mary Dawson ihr verpatztes Video.

Viele wütende Kommentare

Offenbar hätten andere an der Stelle der Freundin nicht so reagiert. "Es ist cool, dass sie dem gegenüber gelassen war, aber ich hätte diese Freundschaft beendet", "Ich wäre so wütend gewesen", "Nein, das ist keine echte Freundin" und "Wow! Ich kann es nicht glauben, dass jemand so egoistisch ist", so und ähnlich lauten viele der Kommentare.

Andere fanden das Video einfach "witzig", "urkomisch", "zum Kichern" und den Waschbären "so süß!".

Und schließlich schreibt jemand, dass zu hoffen sei, dass dies nicht das einzige Video von dem Heiratsantrag ist. Und Mary Dawson antwortet: "Ist es nicht". Na, also: Ende gut, alles gut.

Weitere Stories rund ums Thema Liebe & Hochzeit gibt es hier: