Die schnellste aller DIY-Masken: So bastelst du dir in Sekunden einen Notfall-Mundschutz

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Die Stoffmaske ist in der Wäsche und alle Vlies-Masken mal wieder alle? Wer schnell einen Mundschutz braucht, kann sich in Windeseile einen basteln und braucht dafür nur zwei Gegenstände, die jeder zu Hause hat.

Schutzmasken kann man auch selbst herstellen. (Symbolbild: Getty Images)
Schutzmasken kann man auch selbst herstellen. (Symbolbild: Getty Images)

Wir tragen sie in Bus und Bahn, beim Einkaufen, im Restaurant und viele sogar bei der Arbeit: Im Alltag ist der Mundschutz zu unserem ständigen Begleiter geworden, weswegen nahezu jeder mittlerweile ein Sammelsurium an Masken zu Hause hat. Und doch herrscht immer wieder Bedarf an neuen, denn die Vlies-Masken dezimieren sich rasch und die Stoffvarianten verbringen nahezu ebenso viel Zeit in der Wäsche wie in unserem Gesicht.

Neue Studie: Ist das der beste Materialmix für selbstgemachte Masken?

Glücklicherweise gibt es viele Methoden, sich selbst einen Mund- und Nasenschutz zu fertigen. Die schnellste davon, für die man nicht einmal Talent zum Nähen braucht, wurde zum Hit auf Social Media, als eine holländische Tanzlehrerin und Mutter mit dem TikTok-Alias “Safiaaggoune” den Trick inmitten der Corona-Krise auf TikTok teilte. Seitdem wird er auch von anderen Influencern verbreitet, denn simpler geht es kaum.

Nähen überflüssig: Der Trick mit der Socke

Man braucht dafür lediglich eine Socke und eine Schere - Dinge, die in jedem Haushalt zu finden sind. Auch die Umsetzung ist denkbar einfach: Schneide die Spitze der Socke großzügig ab und trenne die Socke dann der Länge nach auf, so dass du ein quadratisches Stück Stoff erhältst. Schneide dann an beiden Enden Schlitze in den Stoff, durch die deine Ohren passen. Und fertig ist der Quickie-Mundschutz.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Der Fersenteil der Socke bietet genug Platz für Mund und Nase, und durch den elastischen Stoff legt sich die Sockenmaske gut an das Gesicht an.

Noch eine Methode ohne Nähen: So einfach lässt sich eine Mund-Nasen-Schutzmaske basteln

Wie bei jedem selbstgebastelten Mundschutz sollte man sich jedoch bewusst sein, dass dieser keinen vollständigen Schutz bietet. Die Verbraucherzentrale weist darauf hin, dass DIY-Masken aus Stoff zwar dabei helfen, die Verbreitung von Feuchtigkeit aus dem Atem durch Niesen, Husten oder Sprechen zu mindern. Ohne speziellen Filter könne jedoch kein Mundschutz Coronaviren von den Atemwegen fernhalten.

Dieser kann auch bei der Sockenvariante hinzugefügt werden, dann kommen jedoch wiederum Nadel und Faden zum Einsatz. Idealerweise sollte der TikTok-Trick also lediglich als Notlösung angewandt werden. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die Socke der Wahl aus möglichst dichtem Mischgewebe besteht, da dies nach aktuellem Stand der Forschung besser schützt als reine Baumwolle.

Im Video: So funktionieren Atemschutzmasken