Model konfrontiert Fotografen nach unfassbarer Forderung

·Freie Autorin
·Lesedauer: 3 Min.

Auch wenn es bisweilen so scheint, als seien Diversity und Body Positivity mittlerweile auch in der Mode-Branche angekommen, zeigen seltene Blicke hinter die Kulissen, dass der Weg zu weiblicher Selbstbestimmtheit und einem gesunden Körperbild noch weit ist. Ein junges Model teilte nun ein heimlich aufgenommenes Video von einer besorgniserregenden Forderung eines Fotografen.

Lize Dzjabrailova las einem übergriffigen Fotografen die Leviten (Bild: Lize Dzjabrailova / Caters News)
Lize Dzjabrailova las einem übergriffigen Fotografen die Leviten (Bild: Lize Dzjabrailova / Caters News)

Die 22-jährige Belgierin Lize Dzjabrailova, ihres Zeichens Influencerin und aufstrebendes Model, war nach eigenen Angaben sehr aufgeregt, ein professionelles Fotoshooting für die Kampagne einer Kleidungsmarke ergattert zu haben. Im Studio angekommen wurde ihr von dem Fotografen sogar mitgeteilt, dass sie in zwei Wochen einen weiteren Job haben könne. Die Bedingung hierfür machte Lize jedoch fassungslos. 

"Er sagte mir, dass es besser wäre, ich würde in diesen zwei Wochen nichts essen, damit ich beim Fotoshooting dünn aussehen würde", sagte sie der britischen Zeitung "The Mirror". "Ich war schockiert und habe ihn erstmal wortlos angestarrt", fügte sie hinzu. Dann habe ihre Freundin, die sie zu dem Shooting begleitet hatte, heimlich angefangen, die Szene zu filmen. 

Video von ihrer Reaktion geht viral 

Das entsprechende Video teilte Lize Dzjabrailova auf TikTok, wo es mit fast 20 Millionen Klicks rasch viral ging. Denn entgegen der Video-Beschreibung "Mir fehlen die Worte" verpasste Lize dem Fotografen eine Verbalklatsche, die sich gewaschen hat. 

"Sie können Leuten nicht sagen, dass sie aufhören sollen zu essen, denn das führt zu Essstörungen", sagt sie dem im Clip nicht sichtbaren Mann mit bestimmter Stimmte. "Sie haben großes Glück, dass ich mich in meiner Haut wohlfühle und mich selbst so liebe, wie ich bin. Aber wenn ein anderes Model an meiner Stelle hier stehen würde, die unsicher wegen ihres Körpers ist, würde dieser eine Kommentar sie verrückt machen." Möglicherweise, so Lize, würde ein solches Mädel tatsächlich aufhören zu essen, was potentiell lebensgefährlich sein könne. 

Ehemaliges "Victoria's Secret"-Model übt Kritik am Unternehmen - und geht damit viral

"Sie sollten wirklich aufpassen, wie Sie mit Menschen reden", fügte Lize hinzu. Sie selbst sei schon sehr schlank, "und selbst, wenn das nicht so wäre, dürften Sie mir nicht vorschreiben, was ich mit meinem Körper zu tun habe."

"Es ist so wichtig, Grenzen zu haben" 

Lize Dzjabrailova sah die Schuld alleine bei dem Fotografen und nicht beim Kunden, wie sie "The Mirror" sagte. "Ich habe eine Plattform in Belgien, weswegen die Kleidungsfirma auf mich aufmerksam wurde und mir einen bezahlten Job anbot. Der Kunde kannte meine Kleidergröße und meinte, sie würden mein Aussehen toll finden."

Dennoch entschied Lize in jenem Moment, dem Job den Rücken zu kehren und das Fotoshooting auf der Stelle zu verlassen. Dass sie ihren Prinzipien treu geblieben ist, bereut sie trotz des verlorenen Jobs nicht. "Es ist so wichtig, Grenzen zu haben. Es wird immer Leute geben, sie austesten, wie weit sie mit einem gehen können", erklärt sie. "Man darf keine Angst haben, Menschen darüber zu verlieren. Wenn sie deinen Wert nicht erkennen können, wird es dafür jemand anders. Aber vor allem muss man selbst seinen Wert kennen." 

Dass eine solche Einstellung auch Veränderung bewirken kann, beweist ihre Geschichte ebenfalls: Lize zufolge wurde der Fotograf nach Veröffentlichung des Vorfalls gefeuert. 

Video: Angelina Kirsch - Dessous für mehr Selbstliebe

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.