Happy 2020! Warum Spaziergänge vollkommen unterschätzt werden

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Neues Jahr, neues Glück, aber auch jede Menge Druck, den wir uns vorrangig selbst machen. Mehr Sport, mehr Erfolg, mehr Me-Time – und am besten alles auf einmal! Dabei wissen wir doch eigentlich, dass es die kleinen Schritte sind, die uns dabei helfen, unser Leben langfristig so zu optimieren, dass wir glücklich(er) sind. Im Januar stellen wir täglich Tipps und Tricks vor, die sich ganz einfach in den Alltag integrieren lassen und für gute Laune sorgen. Unser Ziel am Wochenende: ein langer Spaziergang, der gegen so gut wie alles hilft.

Schlechter Laune und Krankheiten laufen wir jetzt einfach davon. (Bild: Getty Images)

Der Vorsatz für 2020, mehr Sport zu treiben und / oder sich mehr zu bewegen, landete bei den Deutschen auf Platz 3. Noch wichtiger sind einer Umfrage der DAK zufolge nur die Stressvermeidung und das Ziel, mehr Zeit mit den Freunden und der Familie zu verbringen. Wie gut, dass sich die ersten drei Plätze hervorragend miteinander verbinden lassen! Und anstatt sich nun den Muskelkater des Jahres zu holen und sich über die gesunden Grenzen hinweg gnadenlos auszupowern, beginnen wir doch einfach mit dem guten alten – und völlig unterschätzen Spaziergang, zu dem wir Freunde und Familie einladen.

Happy 2020! Dieses Moodfood sorgt für den Energiekick

Wer im Schnitt fünfmal pro Woche rund 30 Minuten zügig laufend an der frischen Luft verbringt, kann verschiedenen Studien zufolge völlig unterschiedliche Leiden wie Herz-Kreislauf-Krankheiten, Rückenschmerzen, Osteoporose und Depressionen lindern.

Die gesundheitlichen Vorteile eines Spaziergangs im Überblick

  • Bewegung an der frischen Luft regt die Ausschüttung der Glückshormone Endorphine an

  • lindert Stresssymptome und wirkt der Wintermüdigkeit entgegen

  • stärkt das Immunsystem

  • senkt das Risiko auf Herz-Kreislauf-Krankheiten und senkt den Blutdruck

  • verringert das Diabetes-, Osteoporose-, Alzheimer- und Kurzsichtigkeits-Risiko

  • kräftigt die Muskulatur und lindert Rückenschmerzen

  • kann Depressionen und Angstzustände reduzieren

  • kurbelt den Stoffwechsel an

  • mindert das Risiko eines frühzeitigen Todes um 16 bis 30 Prozent

Der große Vorteil: Schuhe anziehen und loslaufen

Oft werden wir schon durch zahlreiche Vorbereitungen auf das Training in unserer Motivation gebremst. Zum Joggen fehlen vielleicht noch die richtigen Laufschuhe, das Yoga-Studio um die Ecke ist ständig überfüllt und der Bikini sieht zwar am Strand toll aus, ist für die Runden im Hallenbad aber gänzlich ungeeignet?

Happy 2020: Zeit, aufzuräumen – und zwar unseren Kopf

Beim Spazierengehen brauchst du nichts, was du nicht ohnehin schon besitzt und kannst dir damit zudem beweisen, dass du es auch wirklich ernst meinst mit dem Vorsatz, dich mehr zu bewegen. Dann wiederum könnte das neue Paar Laufschuhe oder die Yogamatte doch eine schöne Belohnung für zehn bis 20 Spaziergänge sein!?

Smartphone ausschalten und Freunde einladen

Extra-Tipp: Mache aus der Spaziergangzeit eine exklusive Freunde-Zeit. Das gelingt, indem du einfach mal dein Smartphone ausschaltest oder es Zuhause lässt. Dabei wirst du nicht nur merken, dass sich die Welt auch dann weiterdreht, wenn du mal 30 Minuten nicht auf dein Display guckst, du erfüllst damit auch den Vorsatz, den sich immerhin 25 Prozent der Deutschen für 2020 gesetzt haben: weniger Handy, Computer und Internet.

Happy 2020! Gönn dir mal was - 5 Dinge, die jetzt richtig gut tun