Werbung

Social Pulse: Mutter warnt alle Eltern – checkt die Brotdosen eurer Kinder!

Worüber im Netz diskutiert wird und warum

Eine Frau aus Neuseeland hat in den Brotdosen ihrer Kinder eine grausige Entdeckung gemacht – und warnt alle Eltern: Checkt die Lunchboxen – und zwar nicht nur am ersten Schultag nach den Ferien, sonst drohen gesundheitliche Schäden!

Außen hui, innen pfui: Unter der Oberfläche kann sich auch in augenscheinlich sauberen Brotboxen gesundheitsgefährdender Schimmel ausbreiten. (Bild: Getty Images)
Außen hui, innen pfui: Unter der Oberfläche kann sich auch in augenscheinlich sauberen Brotboxen gesundheitsgefährdender Schimmel ausbreiten. (Bild: Getty Images)

Hektisch werden am letzten Ferientag Schulranzen mit allem Nötigen befüllt. Nicht selten fallen Eltern dabei Dinge in die Hände, die man am liebsten nie wiedersehen würde – wie zum Beispiel die Brotdose, die dort für mehrere Wochen vergessen wurde. Dort hineinzublicken, ist in etwa so angenehm, wie die Büchse der Pandora zu öffnen, wie auch das Posting einer Mutter aus Neuseeland zeigt, die in der Dose ihres Kindes gesundheitsschädlichen Schimmel entdeckt hat – und das sogar, ohne die Lunchbox wochenlang nicht gereinigt zu haben!

Grace Bollen hatte die Lunchboxen ihrer Kinder täglich abgewaschen und dachte, dass die Plastikdosen, die weniger als ein Jahr in Benutzung waren, hygienisch sauber sind. Doch unter der sauberen Oberfläche des Inlays hatte sich eine beträchtliche Schicht aus schwarzem Schimmel gebildet.

Aufgefallen war der Mutter lediglich ein kleiner schwarzer Fleck in einer der Ecken der Lunchbox. Ein ungutes Gefühl veranlasste Grace Bollen dazu, das Inlay herauszulösen – und ihre Intuition hatte ihr genau das Richtige geraten.

Unsichtbare Gefahr: Gesundheitsschädlicher Schimmel in Brotboxen

Der Verzehr von mit Schimmel befallenen Lebensmitteln, aber auch der bloße Kontakt mit Schimmelsporen kann gesundheitliche Schäden nach sich ziehen. Die Sporen können Hautreizungen und Schleimhautreizungen, Allergien und Asthma auslösen; die Aufnahme von Schimmelpilzen kann zu schweren Erkrankungen mit Symptomen wie Erbrechen und Durchfall führen.

Grace Bollen hatte die Lunchboxen ihrer Kinder täglich ausgewaschen und offen liegen gelassen, damit sie vollständig austrocknen können – und sich eben kein Schimmel bilden kann. Doch anscheinend waren die Dosen nicht hundertprozentig abgedichtet, sodass Wasser und damit auch Keime und Bakterien in die feinen Ritzen eindringen konnten.

Fakten vs. Mythen: Kann man verschimmelte Marmelade wirklich noch essen?

Die Mutter kontaktierte nach ihrer grausigen Entdeckung den Hersteller, der in einem Statement sagte, sie würden ihr Bestes tun, um sicherzustellen, dass die Produkte in Zukunft wasserdicht seien.

Schimmel rückstandslos entfernen – die richtige Reinigung

Um Schimmelbefall frühzeitig zu erkennen, empfiehlt Grace Bollen, die Dosen gegen das Licht zu halten – so ließen sich dunkle Ränder oder Flecken erkennen. Zudem sollte man am besten Brotdosen kaufen, bei denen sich wirklich alle Einzelteile herausnehmen und separat reinigen lassen.

Auch das Material der Lunchbox spielt bei der hygienischen Reinigung eine Rolle: Auf einer Oberfläche aus Edelstahl haften Schimmelsporen weniger gut und lassen sich einfacher entfernen; doch auch eine Brotbox aus Kunststoff muss nicht sofort weggeschmissen werden.

Ist die Lunchbox für die Reinigung per Spülmaschine geeignet, sollte ein Programm mit 70°C bis 80°C gewählt werden. Bei diesen Temperaturen werden die Sporen abgetötet. Eine weitere effektive Methode: Essigessenz, deren Säure die Schimmelpilze ebenfalls zuverlässig abtötet. Hierzu die Dose in verdünnter Essigessenz zuerst einweichen, mit Spülmittel auswaschen und gegebenenfalls erneut mit Essig auswischen. Auch Alkohol hat eine desinfizierende Wirkung. Danach die Dose mit heißem Wasser und etwas Spülmittel gründlich abwaschen – und sie ist wieder einsatzbereit.

Im Video: Schimmel drauf? Diese Lebensmittel müssen in den Müll

Mehr Artikel zum Thema Schimmel und Ernährung finden Sie hier:

Was kann passieren, wenn man Schimmel isst?

Waldhonig, Blütenhonig & Co.: Was sind die Unterschiede?

Wie wichtig ist die Uhrzeit für eine gesunde Ernährung?